Warenkorb

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihren Warenkorb


Acryl Pouring -Gießtechnik


Acrylmalerei Trendtechnik

Keiner kommt um diese Technik herum, egal ob in der Kunst, mit verschiedenen Medien, oder auch in der Küche bei Saucen und Tortenkreationen, überall wird diese Technik gelebt und geliebt und das rund um den Globus.

Aber es ist auch klar, dass nicht alles so einfach ist, wie es immer in den Videos scheint, aber mit ein paar Tricks, Kniffen und ein bisschen Übung kann man tolle Ergebnisse erzielen.

Als Einsteiger braucht man für diese Technik:

1. Acryl-Farbe - Marke und Konsistenz egal, wichtig ist nur, dass die Farbe wasserlöslich ist. Man kann ohne Problem und Hemmungen unterschiedliche Marken ausprobieren und kombinieren, da unterschiedliche Farben verschiedene Effekte produzieren.

2. Pouring Medium - es gibt inzwischen viele Marken und Lösungen, wir haben festgestellt, dass alle auf ihre Weise funktionieren, aber wir finden mit Abstand das Pouring Medium von Liquitex am Besten. Wozu wird es verwendet? Man fügt es zur Acrylfarbe dazu, um eine gleichmäßige Gießfläche nach dem Trocknen zu bekommen. Man gibt etwa 15-20 % Medium zur Acrylfarbe (man kann auch mehr dazugeben, das spielt keine Rolle).

Es wird der Acrylfarbe beigemischt, um eine gleichmäßige und ebenmäßige Gießfläche nach dem Trocknen zu erreichen. 15-20% des Pouring Mediums werden der Acrylfarbe beigemischt (Mischverhältnis mit dem Pouring Medium kann variieren, je nach Technik und gewünschtem Ergebnis).

3. Silikon-Öl - Das ist eine wichtige Zutat für die Zellbildung. In die Farbmischung gibt man 10 - 20 Tropfen des Öls. Das Silikonöl ist nur in Verbindung mit Hitze (Bunsenbrenner) wirksam.

4. Floetrol - unser geliebter Zellgarant. Floetrol ist ein Farbzusatz, der Fließeigenschaften optimiert und wer Probleme mit den Zellen hat, sobald Floetrol im Spiel ist, ist auch die Zellbildung kein Problem mehr. 10 % zur Farbmenge dazurühren.

 

5. Bunsenbrenner - der ist wichtig für die Reaktion des Silikonöls in der Farbe. Durch das kurze "Anfeuern" (wirklich nur kurz, sonst kokelt man das Bild an) werden Farbzellen herbeigeführt, die vor allem bei der Farbe weiß sehr schön zur Geltung kommen.

 

 

Wenn alle Zutaten (1 Farbe + Zusätze) im Becher sind werden sie mit einem Holzspatel umgerührt, dann wird soviel Wasser dazugegeben, bis eine sahneartige Konsistenz entsteht. 

Also nicht wundern, jede Farbe ist unterschiedlich dickflüssig und braucht daher auch unterschiedlich viel Wasser. 

Am Ende sollten in jedem Becher eine Farbe von gleicher Konsistenz sein. Es kann sein, das einige Farben nach-eindicken aber einfach wieder Wasser dazugeben, dh. die Konsistenz kurz vor dem Gießen bzw. Pouring nochmal checken.

....dann gehts los mit den verschiedenen Gießtechniken, die sich ja in windeseile vervielfacht haben.

die Bekanntesten sind 

1. Flip Cup

2. Dirty Pour

3. Puddle Pour

4. Swipe

5. Swirl

6 String Pour

Wir lieben den Flip Cup. Hier werden die verschiedenen aufbereiteten Acrylfarben in einen Becher geschichtet, dh. ein bisschen von jeder Farbe in unterschiedlicher Reihenfolge bis der Joghurtbecher fast voll ist.

Diese Farbmenge wird ungefähr für ein 30x40 cm  Bild benötigt. Der Becher wird dann voll auf die Leinwand gestülpt (Leinwand auf den Becher legen, dann umdrehen) und in einem Ruck wird der Becher abgehoben und die Farbe ergießt sich über das Bild. Durch kurzes Schwenken kann man den Farblauf ein bisschen auf das ganze Bild verteilen, aber Achtung , nicht zuviel schwenken, die schönen Farbeffekte gehen verloren und man hat nur noch ein Bild mit Fließeffekt ohne schöne Zellstrukturen. Das Bild dann mit dem Bunsenbrenner anfeuern und flach liegenlassen, bis es trocken ist. Das kann schon mal 1-2 Tage dauern. Flächen, die man nicht erwischt hat, kann man im Nachhinein nachmalen.

Das Bild trocknet matt auf.

Wer einen Glanzeffekt haben möchte, kann das Bild noch mit dem Pouring Medium überlackieren, das gibt eine HOchglanzschicht.

 

 

Artikel zum Tutorial:


Gesamtpreis: 114,60 EUR
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand