Warenkorb

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihren Warenkorb


Fimoengerl aus Dreieck-Cane


Gibts im Oktober auch als Kurs im Geschäft.....aber hier für alle die nicht mehr warten können gibts die Anleitung.

Arbeitsplatz vorbereiten:

Arbeitsmatte, Schneideklingen, Pasta-Maschine, .....los gehts:

3 verschiedenfärbige Polymerclay (halbe Würfel) zu einer dicken kurzen Rolle ca. 2 cm dick und 6 cm lang formen.

Goldenes Fimo mit der Pastamaschine bei mittlerer Stärke zu einer Platte ausrollen.

Ich habe hier 2 verschiedene Goldfarben gewählt. Die Rollen werden mit den goldenen Platten umwickelt. Entweder das helle oder das dunkle gold.

  

Jetzt werden alle Rollen zu Tropfen geformt, eine lange Seite der Rolle wird so zusammengedrückt, dass diese Form entsteht. Aufpassen, dass die Rollen alle ziemlich gleich groß bzw. lang bleiben. Das schafft man am leichtesten durch drücken und quetschen.

Dann werden alle "Tropfen" nebeneinandergesetzt und zusammengedrückt, ohne die Form zu verlieren.

Auf der Unterseite des Dreiecks werden lauter kleine Rollen ca. 5 mm dick aufgelegt.

Jetzt wird alles zusammengepresst und zu einem Dreieck geformt und in die Länge gezogen.

Die Anschnittstellen vorne und hinten können in Mitleidenschaft gezogen werden, aber das macht nichts.

Wichtig ist nur, dass man beim Reduzieren (Länger machen) das Muster nicht verzerrt. Durch vorsichtiges Aufschlagen auf die Unterlage mit dem Cane kann man das Längerziehen leichter machen. Immer wieder drehen und drücken und ziehen.......es dauert ein bisschen...

Wenn wir ungefähr die doppelte LÄnge des Ursprünglichen haben, dann können wir die "Stange" in der Mitte durchschneiden, wieder zusammensetzen, wieder zu einem Dreieck drücken und noch einmal "reduzieren" und wieder durchschneiden und zusammensetzenl, solange bis das Kleid die gewünschte feine Musterung hat.

 

Danach wird der ganze Cane wieder mit einer goldfärbigen Platte ummantelt und in die richtige zu den Flügeln passenden Größe reduziert. ca. 5 cm.

Perfekt wäre es,wenn man den Cane 1 Tag ruhen lässt, damit das Material wieder etwas fester wird und man sich beim schneiden leichter tut.

Zum Schneiden benötigen wir eine Schneideklinge, die macht die saubersten Schnitte und   verzieht das Material nicht. Die Scheiben sind ca. 5 mm dick.

An der Oberseite (Spitze) wird ein Kettelstift mit dem Ringerl gesteckt, sodass das offene Ende nach oben steht.

Auf der Unterseite wird ein kürzerer Kettelstift mit der offenen Seite voraus gesteckt bis nur noch das Ringerl herausschaut. Hier wird dann ein kleiner Tropfen eingehängt.

Flach auf ein Backblech legen und bei 120 Grad C 30 min im Backrohr härten.

Nach dem Auskühlen werden Flügel, Kopf und Heiligenschein aufgefädelt . Einen Finger breit darüber den Kettelstift abzwicken und mit einer Rundzange eine schöne Öse zum Aufhängen biegen.

Auf der Unterseite ein Swarovski-Tropfen einhängen

Mit Speziallack lackieren.

Viel Spaß!

Material:

  • Arbeitsmatte
  • Schneidklinge
  • Pasta-Maschine
  • Fimo rosa, weiß, weiß iris, hellgold, gold, altrosa
  • Kettelstifte 40 mm
  • Drahtschneider
  • Rundzange
  • Metallflügel
  • Goldperle
  • Goldscheibe
  • Swarovski-Tropfen

 

 

 

 

 

Artikel zum Tutorial:


Gesamtpreis: 74,25 EUR
Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand